Hecken 11,
85461 Bockhorn

Tel: 08122 2275008
Mail: info@lschaal.de
http://www.lschaal.de

   Beratung
- Explosionsschutz
- Gefahrenanalyse
- Risikbeurteilung
- Ex Dokumentation
- Ex Zonenpläne

- Tankanlagen
- Lösemittelanlagen
- Recyclinganlagen
- Lackieranlagen

Logo UWT neu 2

             Explosionsschutz, Explosionsschutzdokument, Ex Zonenplan, Explosionsschutz Dokumentation,

Brand und Explosionschutz.

Ob Tankanlage, Lösemittelanlage oder Beschichtungsanlage.

- Erstellung von Gefahrenanalysen und Risikobeurteilungen für den sicheren Betrieb.
- Erstellung von Ex-Schutz-Konzepten,
- Erstellung von Explosionsschutzdokumenten und Ex Zonenpläne,
- Allgemeine Beratung und Planung im Explosionsschutz.
- Anpassung der Anlagenpläne und Explosionsschutz-Dokumentation
- Projektleitung mit Koordination aller Beteiligten
- Begleitung der Abnahmeprüfung

Nachfolgend das ab 2015 gültige Ex Dokument als PDF zum Download.     Download Ex Schutz Dokument
Informationsmaterial als Grundlagen für den Ex Schutz zum Download.     
Download Grundlagen Ex Schutz
 

Betreiber von Anlagen müssen die Richtlinie 1999/92/EG für die Sicherheit von  Arbeitnehmern, die durch explosionsfähige Atmosphären gefährdet werden  können, beachten. Diese Richtlinie wird in Deutschland durch die  Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in deutsches Recht überführt.

Wir beraten Sie gerne und fachkundig anhand Ihrer:
- Anlagenbeschreibung
- Verfahrensbeschreibung
- R&I / Aufstellungspläne
- PLT Funktionspläne
- Sicherheitsdatenblätter/Betriebsanweisungen.
- Ortsbesichtigung
 

Explosionsgrenzen bei Gasen
Die Berechnung ob UEG oder OEG erreicht wird, wird bei Gasen anhand der molaren Masse (Molgewicht) und der Lufttemperatur bei atmosphärischen Bedingungen durchgführt.

Explosionsgrenzen bei Stäuben
Das Erreichen der UEG wird anhand der gemessenen Staub- und Luftmengen je Zeiteinheit ermittelt.
Die zu erwartenden Explosionsdrücke sind über den KST Wert des Staubes zu ermitteln. Der KSt-Wert ist eine staub- und prüfverfahrensspezifische  Kenngröße, die zusammen mit dem maximalen Explosionsüberdruck das Reaktionsverhalten eines Staubes charakterisiert.

Für weitere Risiken ist das Brennverhalten, anhand der Brennzahl BZ 1 bis BZ 6, zu berücksichtigen.

Beratung
Schon in der Planung gibt es viele Faktoren die Gebände und Raumgestaltung beeinflussen, ebenso wie die Planung von Tank- oder Siloanlagen mit ihren Verbindungsleitungen, Pumpen, Armaturen und sonstigen Geräten wie Mischer, Rührwerk,
Troknungsanlagen oder Förderschnecken. Unsere Grundlgenermittlung umfasst um mögliche Gefahren bis zur funktionalen Maschinensteuerung nach DIN 13849.  Geräteschutzsysteme sowie PL oder SIL sind in unserer Grundlagenermittlung enthalten.

  Leistungen:
- Erstellung von Ex Dokumenten
- Erstellen von Ex-Zonenplänen
- Beihilfe bei der Gefährdungsbeurteilung PAAG/HazOP
  als Moderator.  

Destill-4

Bau einer Destillationsanlage für Glykole und Lösemittel

solvent 2

Anlage zum Trennen von Verbundstoffen aus
PE und PA

solvent re2a

Mol Siebanlage zur Lufttrocknung

Langjährige Erfahrung im Bau, Betrieb, Instandhaltung und  Planung von  Anlagen mit explosionsfähiger Atmosphäre, Tankstellen, Tanklager, Pipeline, Destillationsanlagen, Lösemittelanlagen.  Erfüllung der personellen Anforderung  nach GP 102 der Gütesicherung Tankschutz nach RAL RG 977 Revision von Behälteranlagen für die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten, Tankrevision AI - AIII und B